So studiert man heute auf der Alm – pulsschlag entwickelt originelles Viral

Im Auftrag der Internationalen Hochschule Bad Honnef ging vor einiger Zeit der von pulsschlag network im Fullservice entwickelte erste Viral an den Start. Entstanden ist der Film im Zusammenarbeit mit den Profis von artview, die als Kompetenzpartner Film in dem IUBH Projekt verantwortlich zeichnen.

Ein paar Hintergrundinformationen:

Aufgabe:

Für die Bewerbung des neuen Fernstudienganges Betriebwirtschaftslehre der Internationale Hochschule Bad Honnef war ein Viral zu entwickeln, der das Thema Fernstudium fernab des bekannten Mainstreams in der Branche bewirbt. Dieser sollte sich thematisch mit dem Thema BWL auseinandersetzen, aber nicht „trocken“ wirken, sondern „Gesprächsstoff“ liefern. Die besondere herausforderung bestand daher auch vor allem in der sensiblen Dosierung der Idee, da letztendlich ein hohes Maß an Seriosität gewahrt bleiben sollte.

Idee:

Vorteile & Möglichkeiten eines IUBH-Fernstudiums (ein Studium passend zur Lebenssituation – fern aber nah) zeigen und dabei mit den gängigen Klischees eines „klassischen“ BWL Studenten/Studiums brechen. Der Spot spielt in einer Studium-untypischen Situation mit „irritierenden“ Akteueren – Inszeniert ist eine amüsante und zugleich „makabere“ Bergrede, in dem ein (fern-)studierter Schäfer eine Ansprache hält. Die bevorstehende Eroberung des Fleischmarktes dient dabei als überraschende Auflösung.

Lösung:

Gedreht wurde u.a. auf einer Weide in NRW. Zu den Akteueren zählt ein 30J. alter Schäfer und seine Schafherde. Besondere Sorgfalt bestand hier im Casting, der authentischen Setaussattung, dem Dialog und der Auflösung der Szene. Die Endszene polarisiert und „schockiert“ dabei bewusst; das Produkt IUBH Fernstudium wird dennoch positiv transportiert.Das Seeding des Virals findet derzeit auf unterschiedlichen Social Media Kanälen an. Die momentanen Abrufzahlen entwickeln sich sehr erfreulich.

Viel Spaß beim Schauen.

Credits

  • Kreativgeschäftsführer/Producer: Daniel Kessler von artview
  • Darsteller: Daniel Faust und ca. 120 Schafe
  • Audioproduktion: Hannes Magret
  • Creative Direction/Casting: Mette Jansen
  • Kamera: Peter Purrmann
  • Sounddesign: Daniel Karmaz
  • uvm. (Vielen Dank an alle Beteiligten, auch die die hier nicht explizit erwähnt sind)
Werbeanzeigen

Zusammenarbeit mit der International University of Applied Sciences wird in 2012 verlängert

Ein aufregendes Jahr 2011 mit unserem neuen Kunden – der International University of Applied Sciences – liegt hinter uns. Die gemeinsam gesteckten Ziele wurden erreicht und so lag die Verlängerung der Zusammenarbeit auf der Hand. Mehr oder minder von 0 auf 100 konnte sich die IUBH als neuer Anbieter im Fernstudienmarkt etablieren. pulsschlag network zeichnete dabei für den kommunikativen Auftritt verantwortlich. In 2012 wird es darum gehen, diesen weiter auszubauen und um zahlreiche Innovationen zu ergänzen. Darauf freuen wir uns!

Nachfolgend Impressionen einiger Medien die stellvertretend für eine Reihe anderer stehen. Viel Spaß beim Durchklicken…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neue Homepage des IUBH Fernstudiums geht erfolgreich online!

Endlich ist es soweit. Der mit Spannung erwartete Auftritt des IUBH Fernstudiums ging Ende der letzten Woche unter der Adresse www.iubh-fernstudium.de erfolgreich online. Im crossmedialen Kommunikations- und Medienmix des bevorstehenden Markteintritts der IUBH Fernstudiengänge ist dieser ein grundlegender Meilenstein.

Fernstudieninteressierten bietet die Webseite eine Vielzahl an Services und einen umfassenden Überblick über das neue Fernstudiumangebot der Internationalen Hochschule Bad Honnef, Bonn (IUBH), die ab Oktober 2011 zunächst mit einem Bachelorprogramm Betriebswirtschaftslehre (B.A.) und einen Masterstudium General Management (M.A.) an den Markt geht. pulsschlag network zeichnete sich im Rahmen des Launches für die Konzeption und das Design in Kooperation mit dem Kompetenzpartner Kolpacki Werbeagentur verantwortlich. Das initial entwickelte Corporate Design wurde im Rahmen der Webseitenerstellung konsequent auf allen Ebenen angewandt: Angefangen bei den Bild- und Farbwelten über die Verwendung der eigens produzierten Keyvisuals bis hin zum Corporate Wording. Die Umsetzungszeit betrug weniger als 1,5 Monate was allein genommen schon recht hitverdächtig ist. Dies ist u.a. auch dem unermüdlichen und professionellen Einsatz des Kunden geschuldet, sowie allen anderen Projektbeteiligten.

Die „Startversion“ der Webpräsenz wird in den kommenden Monaten konsequent weiterentwickelt und dabei mit vielfältigen innovativen Services, Features und weiterführenden Themenseiten überraschen.